In Corona-Zeiten ist bei der Immobilienbesichtigung weniger mehr: weniger Kontakt zu Menschen bedeutet eine höhere Sicherheit für alle Beteiligten. Deshalb haben sich kurze Videobesichtigungen bewährt. Diese sollen die Immobilie zunächst einmal “verkaufen”. Das Besichtigungsvideo dient aber auch dazu Interessenten von einer Immobilienbesichtigung in dem Fall abzuhalten, wenn  die Immobilie ohnehin nicht in Frage kommt. Finden die Interessenten ihre Kriterien hingegen erfüllt, steigt die Vorfreude auf den Besichtigungstermin. 

Die Zauberworte sind also zielgerichtete Auswahl. Das bedeutet, mit jedem Interessenten intensiv darüber zu sprechen, ob die Voraussetzungen für einen einen erfolgreichen Vertragsabschluss gegeben sind.  Der ideale Kandidat sucht bereits mindestens ein halbes Jahr und nicht länger als eineinhalb Jahre. In dieser Zeit hat sich der Interessent einen guten Marktüberblick verschafft. Basis sind viele Besichtigungen, die dann doch nicht zu Kauf führten. Dabei ist klar geworden, dass bei der Suche nach dem Traumhaus Kompromisse notwendig sind. Stimmt die Immobilie folgen Fragen nach der Finanzkraft und Handlungsfähigkeit. Welches Limit hat die Bank genannt? Welche Bank ist vorgesehen? Wer sich als ernsthafter Interessent qualifiziert, erhält einen Besichtigungstermin.

Sicher besichtigen: Vorbereitung ist Trumpf

Beim Besichtigungstermin gelten die üblichen Schutzmaßnahmen. Eine gut sitzender Mund-Nasen-Schutz aller Beteiligten Desinfektionsmittel wo nötig und Abstand. Der Abstand lässt sich in aller Regel mit ein wenig Weitblick und Übung sehr gut einhalten. Die Besprechung von Details wird an die frische Luft verlegt oder auf ein Telefonat am kommenden Tag, Die erste Immobilienbesichtigung dient zunächst dem Kennenlernen der Immobilie. Die wesentlichen Fakten stehen ohnehin im Verkaufsexposé. Wie alt ist die Heizung? Aus welchem Jahr stammen die Fenster oder besteht der Keller aus abgedichtetem Mauerwerk, ist eine Drainage verlegt oder gar eine so genannte “Weiße Wanne” verbaut?

Es hat sich nicht als Nachteil erwiesen, wenn die potenziellen Käufer eine Nacht über den Erwerb schlafen, bevor Details besprochen werden. Sind alle finanziellen Fragen geklärt, kann sich der Eigentümer für einen der drei in Frage kommenden Kaufinteressenten entscheiden. Das die Besichtigungen insgesamt aufwändiger werden, sollte nicht von dem Ziel ablehnen, stets mehrere “Eisen im Feuer” zu haben. 

Wir haben in den vergangenen Monaten sehr gute Erfahrungen mit dem leicht veränderten Vorgehen gemacht und können für alle Beteiligten sichere Immobilienbesichtigungen anbieten.